Unser Anspruch

Unser Anspruch ist es, umfassende Lösungen für unsere Kunden in allen Fragestellungen des Verkehrswesens zu erarbeiten. Als Unternehmen der PTV Group sind uns hohe methodische Standards geläufig, bei denen wir innovative Bearbeitungsansätze und Werkzeuge einsetzen.

Unser Team steht für eine große Bandbreite an Kompetenzen und Qualifikationen. Interdisziplinarität ist für uns nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Projektrealität für eine hohe Qualität der Lösungen. Das gilt auch für die integrierte Herangehensweise, mit der wir alle relevanten Aspekte einer Aufgabe bearbeiten.

Dabei kooperieren wir eng mit externen Partnern, sowohl national als auch international.

Als Verkehrsconsultants beherrschen wir selbstverständlich die klassischen Ingenieurtugenden des Verkehrswesens, aber unser Anspruch geht über die bloße Anwendung von Methoden hinaus. Wir haben eine lange Erfahrung in der Anwendung und Weiterentwicklung von etablierten Werkzeugen der Modellierung und Mikrosimulation. Darüber hinaus arbeiten wir beständig an der Anwendung, Einführung und Weiterentwicklung von neuen Standards und Verfahren.

Das gilt zum Beispiel für die Risikoanalyse für Tunnel mit dem Einsatz von speziellen Simulationen zur Ausbreitung von Feuer, Rauch und Emissionen und den Einsatz der Fußgängersimulation für die Planung und Prüfung von Evakuationen. Oder für die Fragen, die sich im Zusammenhang mit der Sicherheit großer Menschenansammlungen ergeben.

Wir greifen neue Fragestellungen auf und verbessern vorhandene Methoden, sei es im Infrastrukturmanagement oder bei klassischen Aufgaben – so haben wir erstmals Handhelds für Fahrgastbefragungen eingesetzt.

Wir arbeiten dabei in vielen Fällen, gemeinsam mit öffentlichen und privaten Partnern, an der Entwicklung von Standards und Richtlinien wie bei der Planung von Großveranstaltungen oder bei der Einführung der netzweiten Sicherheitsbewertung von Straßen.  

Unser Team verkörpert schon in den Ausbildungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine große Bandbreite. Mehr als 40 Ingenieurinnen und Ingenieure arbeiten mit mehr als 20 Vertretern anderer akademischer Disziplinen wie Verkehrs- und Betriebswirtschaft, Geografie, Elektrotechnik, Mathematik und Informatik eng zusammen.

Darüber hinaus wird die Expertise der unterschiedlichen Fachbereiche je nach Projektanforderung gebündelt. So können die fachübergreifenden Projektteams die Aufgabenstellungen integriert und ganzheitlich bearbeiten.  

In Projekten, die über das Verkehrswesen hinausreichen, arbeiten wir selbstverständlich mit externen Partnern zusammen, die z.B. finanztechnische oder rechtliche Fragen qualifiziert beantworten können.

Integrierte Beratungsleistungen

Eine integrierte Herangehensweise ist oft Voraussetzung für vollständige und im besten Sinne nachhaltige Lösungen. In der strategischen Planung ist das vor allem die Betrachtung aller Verkehrsträger und Verkehrsarten. Die Analyse von Defiziten und Anforderungen bei der Planung urbaner und interurbaner Verkehrssysteme erfordert die Betrachtung des Personenverkehrs in allen, auch nicht motorisierten Verkehrsmitteln, aber auch des Wirtschaftsverkehrs. Mit unserer Expertise in der Modellierung, Planung, Verkehrstechnik, dem Verkehrsmanagement, dem Öffentlichen Verkehr, der Logistik des Wirtschaftsverkehrs und der Verkehrswirtschaft können wir ganzheitliche und vollständige Beratung anbieten.

Bürgerbeteiligung

Die frühzeitige und aktive Beteiligung der Bürger ist zum einen Voraussetzung für die Akzeptanz und Umsetzbarkeit von Maßnahmen, zum anderen ist sie auch ein wichtiger Impuls für die Gestaltung von Maßnahmen. Auch das ist Bestandteil ganzheitlicher Herangehensweisen.

In vielen unserer Projekte arbeiten wir aktiv mit an der Bürgerbeteiligung – von der Organisation und Moderation von Planungsworkshops bis hin zur strukturierten Integration von öffentlichen Hinweisen in den Planungsprozess – dies bei Infrastrukturvorhaben mit weitreichenden Auswirkungen ebenso wie bei der Planung von Angeboten im öffentlichen Verkehr.

ÖPP-Projekte

Die Beratung in Projekten, die auf dem Grundsatz öffentlich-privater Partnerschaften (ÖPP) beruhen, bedarf in besonderem Maße eines interdisziplinäreren Ansatzes. Bei der sorgfältigen Abwägung des Nutzens von ÖPP für Projekte in der Verkehrsinfrastruktur müssen Aspekte der Finanzierung, der Betriebswirtschaft und des Vertrags- und Ausschreibungsrechts genauso berücksichtigt werden wie eine solide Prognosebasis, planerische Aspekte und die verkehrs- und volkswirtschaftlichen Belange.

In einer Reihe von Projekten, insbesondere für mautfinanzierte Vorhaben (‚F-Modell‘) und privatfinanzierte Autobahnen (‚A-Modell‘) haben wir Erfahrungen aus verschiedenen Beratungsperspektiven – der öffentlichen Hand, der privaten Konzessionäre,aber auch in Grundsatzarbeiten – sammeln können, insbesondere auch in der Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Bereich der Finanzberatung und der Rechtsberatung.

Projektmanagement

Projektarbeit ist mehr als nur als die Anwendung von Methoden und Verfahren. Der vollständige Nutzen der Projektergebnisse für die Kunden entsteht erst mit einer intensiven Zusammenarbeit zwischen den Beratern und den „Stakeholdern“ der Projekte. Das erfordert Kommunikation und Management. Das gilt in internationalen Projekten, die meist mit lokalen und internationalen Partnern bearbeitet werden, mehr noch als in nationalen Projekten. 

Wir sind bestrebt, die Kompetenzen unserer Mitarbeiter als Projektmanager stets weiter zu entwickeln. Unser Verständnis ist es, unser Fachwissen durch Projektmanagement auch in komplexen Aufgaben dem Kunden leicht zu erschließen.

Partner

Interdisziplinarität leben wir nicht nur in unseren eigenen Reihen. Sofern die Aufgabenstellungen es erfordern und auch im Sinne ganzheitlicher Ansätze, arbeiten wir mit externen Partnern zusammen. Partnerschaft ist ein integraler Bestandteil unserer Beratungstätigkeiten. Das gilt für „verkehrsfremde“ Bereiche wie die Finanzwirtschaft, aber auch für überlappende Bereiche aus dem Verkehrswesen, wo wir uns oft mit Partnern verstärken und partnerschaftlich andere Consultants unterstützen.

Unser Beratungs-Know-how und unsere Methodenkompetenz sind international nachgefragt. Wir engagieren uns aktiv auf ausländischen Märkten und haben uns ein internationales Netzwerk von Kunden und Partnern erarbeitet. Unsere Erfahrungen haben wir mittlerweile in mehr als 20 Ländern von Abu Dhabi bis Zypern eingesetzt und dabei Projekte von der strategischen Verkehrsplanung über die Untersuchung von Fußgängerströmen bei Großereignissen bis hin zur Konzeption von Verkehrsleitzentralen umgesetzt.

Beispiele sind hier nationale Masterpläne wie in Katar oder Jordanien oder die Planung des gesamten Busverkehrs in Dubai. Für die Formel-1-Strecke in Abu Dhabi und die Winterolympiade in Sotchi haben wir die Sicherheit und Kapazität der Fußgänger untersucht. In Botswana arbeiten wir an der Planung und Ausschreibung einer Verkehrsmanagementzentrale für die Hauptstadt Gaborone.

Unsere Schwerpunkte sind darüber hinaus Ost- und Südost-Europa sowie die Türkei.

Partner

Internationale Projekte weisen oft besondere Herausforderungen auf, sowohl bei den Inhalten als auch bei der Kommunikation und in den örtlichen Rahmenbedingungen. Für die internationalen Projekte sind Partnerschaften in vielen Fällen unerlässliche Vorrausetzung. Wir arbeiten eng mit lokalen Partnern zusammen, und bringen so unser Know-how und lokale Kenntnisse und Kompetenzen zusammen.

Wir arbeiten genauso mit deutschen und internationalen Partnern, um interdisziplinäre und ganzheitliche Projekte auch mit der notwendigen Kapazität anbieten zu können.  

Kontakt

PTV Transport Consult GmbH

Tel.: +49 721 9651-0
E-Mail: infoping@consult.ptvgrouppong.com

Alle Informationen zur Tochtergesellschaft TransportTechnologie-Consult Karlsruhe GmbH (TTK).

TTK

Alle Informationen zur Tochtergesellschaft TransportTechnologie-Consult Karlsruhe GmbH (TTK).

Mehr...
Alle Informationen rund um die PTV Group.

PTV Group

Alle Informationen rund um die PTV Group.

Mehr...